Cyber Security Awareness

Was ist Cyber Security Awareness (CSA) und wozu dient es?

Awareness bedeutet Bewusstsein. Es geht um Sensibilisierung / Steigerung der Aufmerksamkeit von Personen im täglichen Umgang mit der IT. Das Auge für Unstimmigkeiten / Täuschungen schärfen, das richtige Maß an Zweifel / Misstrauen erlernen.
Beinahe täglich finden wir in Nachrichtensendungen Berichte über Datendiebstähle. Gesetzliche Regelungen wie die EU DSGVO verlangen jedoch zurecht, dass personenbezogene Daten von EU-Bürgern nach dem Stand der Technik geschützt werden. Bei genauer Betrachtung wird aber schnell klar, dass der notwendige Schutz nicht nur durch Technik erreicht werden kann.
Der bewusste Umgang aller an Datenverarbeitung Beteiligter ist zwingend notwendig.

Jeder einzelne Anwender innerhalb eines IT-Netzwerkes, egal ob Geschäftsführer, Angestellter, Auszubildender oder Techniker, verlässt sich auf die Sicherheitsstrategie des Unternehmens. Das im Unternehmen vorhandene IT-Sicherheitskonzept ist jedoch nur umsetzbar, wenn alle Anwender es kennen und befolgen. Richtiges Verhalten leistet einen wichtigen Beitrag zur IT-Sicherheit.

Der Großteil aller erfolgreichen Angriffe von Erpressungstrojanern war nur möglich, weil sich jemand im Unternehmen, aus Unwissenheit oder Sorglosigkeit, falsch verhalten und Erpressern die Tür geöffnet hat. Wenn sich alle im Team bei Angriffsversuchen richtig verhalten, ist eine der wichtigsten Abwehreinrichtungen gegen Cyber Crime (digitale Gefahren) aktiv im Einsatz.

Die Geschäftsführung muss sich der Notwendigkeit bewusst sein, Unternehmen und  Angestellte vor diesen Gefahren zu schützen.

Wie kann ich CSA in meinem Team steigern?

Eine erhöhte Aufmerksamkeit erreiche ich mit Workshops, welche das Wissen um die Methoden der Angreifer für die Teilnehmer vergrößern, sowie das Fundament für eine grundlegende Sensibilisierung jenseits von Technik legen, um so unautorisierten Zugriff zu verhindern. Sowohl Entscheidern als auch Anwendern wird erklärt und anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis gezeigt, was getan werden kann, um aktiv einen Beitrag zu mehr IT-Sicherheit am Arbeitsplatz zu leisten und sensible Daten zu schützen. Ziel hierbei ist es die Aufmerksamkeit zu steigern, unbewusste Verhaltensweisen zu analysieren und die Bedeutung von bewusstem Handeln deutlich zu machen. Die Anwender werden somit zur „Human Firewall“, sie sind die letzte Instanz, um IT-Infrastruktur und Daten zu schützen.

Welchen Arbeitsaufwand hat mein Unternehmen mit CSA?

Bereits nach nur 1ner Stunde Schulung für Anwender und 2 Stunden für Entscheider profitieren Sie vom Nutzen für die Sicherheit Ihres Unternehmens und Ihrer Daten. Ein äußerst geringer Aufwand bei unvergleichlich hohem Nutzen.

Was kostet ein CSA-Workshop pro Person?

für Anwender 1 Std.: 49 € und für Entscheider 2 Std.: 299 € – jeweils Netto zzgl. MwSt.

Sprechen Sie uns an und erhalten Sie die Anmeldeunterlagen!

Zertifizierte/Bescheinigte Kenntnisse
Zu diesen Workshops erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, um Ihr Engagement und Ihre Kenntnisse gegenüber Kunden, Geschäftspartnern sowie Datenschutzbehörden auszuweisen.
CSA-Workshops sind Teil Ihrer organisatorischen Maßnahmen, um der EU DSGVO zu entsprechen.

Schließen Sie auch diese Hintertür zu Ihren IT-Netzwerken für Cyber-Angreifer und erhöhen Sie die Sicherheit für Ihr Unternehmen durch die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter – denn:

Sicherheit ist kein Privileg!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.